fbpx

Tipps, um Ihr Zuhause nachhaltig zu gestalten

hogar sostenible

Umweltfreundlich zu sein ist der letzte Schrei. Deshalb wollen wir bei Greenuso ein nachhaltiges Zuhause fördern. Dies ist eine geniale Idee, um die negativen Auswirkungen zu verringern, die der Mangel an grünem Bewusstsein auf unserem Planeten Erde hervorgerufen hat.

Auf diese Weise würden wir dazu beitragen, das Ökosystem ins Gleichgewicht zu bringen und eine Zukunft ohne Schadstoffe zu garantieren. Wollen Sie mehr wissen? Sehen Sie sich diese Tipps an, um Ihr Zuhause nachhaltig zu gestalten

Das Beste ist, dass Sie auch bei Ihren nächsten Stromrechnungen Geld sparen werden.

7 Tipps für ein nachhaltiges Zuhause

Wenn Sie hier sind, dann deshalb, weil Sie sich gefragt haben , wie man nachhaltigen Wohnraum haben kann.

Zuallererst müssen Sie etwas Initiative ergreifen und kleine positive Veränderungen in Ihrem täglichen Leben vornehmen. Lassen Sie uns mehr sehen!

1. Die Technik des vernünftigen Verbrauchs anwenden

Beginnen Sie mit der angemessenen Nutzung von Heiz- oder Kühlgeräten, falls Sie zu Hause eines haben. Um diesen positiven Beitrag für die Umwelt zu leisten und auch um die Kosten für Ihre nächsten Rechnungen zu senken, versuchen Sie

  • Regulieren Sie die Heizung auf etwa 20 Grad Celsius.
  • Machen Sie dasselbe mit der Klimaanlage, indem Sie sie auf etwa 26 ºC einstellen.
  • Bedenken Sie, dass 35 ºC eine bewusste Temperatur für Wasser ist.

2. Natürliche Ressourcen optimal nutzen

Der Einbau von Sonnenkollektoren, umweltfreundlichen Fenstern und Türen sind Merkmale eines nachhaltigen Hauses , das es Ihnen ermöglicht, die natürlichen Ressourcen besser zu nutzen. Für diejenigen, die nicht so viel Geld in diese Technologie investieren können, gibt es jedoch Alternativen wie zum Beispiel

  • Nutzen Sie tagsüber das Sonnenlicht, um Ihr Zuhause beleuchtet zu halten.
  • Streichen Sie die Wände in einer Farbe, die Ihnen mehr Leuchtkraft ermöglicht, wobei Weiß immer am empfehlenswertesten sein wird.
  • Öffnen Sie mehrere oder sogar alle Fenster, um mehr Helligkeit zu erhalten. Auf diese Weise bleibt Ihr Zuhause nachts warm.
  • Wenn alle Fenster geöffnet sind, erhalten Sie natürliche Luftströmungen, was auch gesünder für Ihre Gesundheit ist.

3. Grundlegende Änderungen in der Küche vornehmen

Sie können ein grünes und nachhaltiges Zuhause schaffen, indem Sie einfach von der Küche aus arbeiten. Die Tipps, die Sie in den nächsten Zeilen sehen werden, sind umweltfreundlich und ermöglichen es Ihnen, Zeit, Mühe und Geld zu sparen:

>  Der Bau Ihrer Holzmöbel war noch nie so einfach. Folgen Sie diesen Schritten!

  • Verwenden Sie Erdgas für die Zubereitung Ihrer Speisen, da es einen hohen Heizwert hat, nur minimale Umweltverschmutzung verursacht und wirtschaftlicher ist.
  • Benutzen Sie den Schnellkochtopf, wann immer Sie können. Dadurch sparen Sie Zeit und Energie und es ist weniger wahrscheinlich, dass CO2 in die Umwelt ausgestoßen wird.
  • Wenn Sie den Ofen benutzen, sollten Sie ihn nicht ständig öffnen, da dies die Temperatur um etwa 20 ºC senkt und die Gefahr des Ausstoßes von umweltschädlichem CO2 erhöht.
  • Wenn Sie das Geschirr spülen, versuchen Sie, den Wasserhahn nur so weit wie nötig zu öffnen.
  • Wenn Sie Lebensmittel auftauen müssen, von denen Sie wissen, dass sie lange brauchen, benutzen Sie nicht die Mikrowelle, da dies den Energieverbrauch erhöht.

4. Trennen Sie alle elektrischen Geräte, die Sie nicht verwenden

Elektronische Geräte angeschlossen zu lassen, ist ein häufigerFehler, den viele Menschen auf der ganzen Welt machen. Und zweifellos war dieses Problem der Schlüssel zur Entstehung der gegenwärtigen Umweltkrise.

Die Sensibilisierung für dieses Thema ist für das Ökosystem von enormem Nutzen und verlängert auch die Lebensdauer der Geräte, daher wird es ein Gewinn sein, ein Gewinn. Jetzt erklären wir Ihnen, was Sie tun sollten:

  • Lassen Sie Ihr Telefon nicht die ganze Nacht aufgeladen oder schlimmer noch, das Ladegerät ist eingesteckt.
  • Trennen Sie den Computer, den Router vom Wi-Fi, die Kaffeemaschine, den Fernseher, die Videokonsole und andere Geräte, wenn Sie diese nicht benutzen.
  • Ziehen Sie den Stecker aller Geräte heraus, wenn Sie das Haus verlassen oder wenn Sie nachts schlafen gehen.
  • Lassen Sie den Fernseher nie auf Standby, wenn Sie wissen, dass Sie das Programm eine Zeitlang nicht genießen können.

5. Gibt Energiesparlampen eine Chance

Die Energiesparlampen oder LED-Leuchtstoffröhren sind zu einer völlig umweltfreundlichen Alternative geworden. Denn sie verbrauchen zwischen 50% und 80% weniger elektrische Energie und garantieren dennoch eine gute Beleuchtung.

Tatsächlich halten sie erwiesenermaßen bis zu 8-mal länger als herkömmliche Glühbirnen. Daher begünstigen sie auch beträchtliche wirtschaftliche Einsparungen. Interessant, nicht wahr?

>  Eigenschaften und Vorteile von Zuckerrohr

6. Entscheiden Sie sich für Geräte mit geringem Stromverbrauch

Heute haben sich viele Firmen dem Umweltschutz angeschlossen, indem sie Kühlschränke, Klimaanlagen, Geschirrspüler und andere elektrische Geräte mit geringem Energieverbrauch auf den Markt gebracht haben.

Diese Geräte verbrauchen bis zu 70% weniger Energie, und deshalb lohnt es sich, sich mit ihnen auszurüsten, denn sie werden eine kleine Hilfe für unseren Planeten Erde sein.

7. Reduzierung, Recycling und Wiederverwendung beginnen

Reduzieren, recyceln und wiederverwenden Sie, was Sie können. Dies sind einige der wichtigsten Lehren, um Ihr Zuhause nachhaltig zu gestalten und die Umwelt zu schonen. Deshalb geben wir Ihnen einige einfache Beispiele:

Reduzieren

  1. Kaufen Sie keine Produkte, die nicht unbedingt notwendig sind.
  2. Vermeiden Sie den Kauf von Einwegprodukten wie Verpackungen so weit wie möglich.
  3. Schalten Sie alle unbenutzten Lichter innerhalb und außerhalb des Hauses aus.
  4. Bringen Sie Ihre eigene Tasche auf den Markt, vorzugsweise aus Stoff. Auf diese Weise vermeiden Sie, eine neue zu bekommen.
  5. Stellen Sie das Wasser ab, während Sie sich die Zähne putzen oder Seife benutzen.

Wiederverwerten

  • Werfen Sie keine Gegenstände weg, die Sie in ein neues Produkt umwandeln können. Zum Beispiel Flaschen in Gläser, Zeitungen in Einlagen oder Verpackungen und Fässer in Stühle.
  • Glas und Kunststoffe können durch Erhitzen eine neue und geniale Form erhalten.
  • Obst-, Gemüse- und Kaffeereste werden sehr nützlich sein, um organischen Hauskompost herzustellen.

Wiederverwendung

  • Verwenden Sie Papier auf beiden Seiten.
  • Nutzen Sie Ihre Kreativität, um Schachteln, Dosen und Verpackungen eine neue Funktion zu geben.
  • Spenden Sie die Kleidung, die Sie nicht mehr benötigen oder einen Garagenverkauf haben.
  • Werfen Sie ein Gerät nicht weg, nur weil es alt oder veraltet ist. Wenn es noch funktioniert, können Sie es auch verschenken oder spenden.

Wie Sie sehen, ist es nicht schwer, umweltbewusst zu handeln, da Sie dies leicht von zu Hause aus tun können, sogar unter Einbeziehung Ihrer Familie.

Wenn Ihnen diese Informationen darüber , wie Sie Ihr Zuhause zu einem nachhaltigen Zuhause machen können, nützlich waren, zögern Sie nicht, unsere Website Greenuso zu besuchen, wo Sie weitere Artikel finden, die auf die Erhaltung der Umwelt setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.